Über Uns

Der Basketballverband Baden-Württemberg (BBW) ist der Dachverband für alle in Baden-Württemberg eingetragenen Basketballvereine und -abteilungen. Er ist Mitglied im Deutschen Basketball Bund (DBB) und in den baden-württembergischen Sportbünden, LSV, WLSB, BSB Nord und BSB Freiburg.

Der Verband ist in vier Bezirke aufgeteilt: I Rhein/Neckar, II Schwarzwald/Oberrhein, III Neckar/Rems, IV Alb/Bodensee.

Hier finden Sie die Chronik des Verbandes und die Liste der Persönlichkeiten und Titelträger

Die Mitgliedschaft im BBW können Sie bei der Geschäftstelle beantragen.

Unter folgenden Links finden Sie Kontaktdaten und Porträts des BBW-Präsidiums und der Mitarbeiter der BBW-Geschäftsstelle in Stuttgart:

Organe

Die Organe des BBW sind der Verbandstag (Hauptausschuss, Vertreter der Mitglieder), der Verbandsbeirat (Hauptausschuss, 5 Delegierte je Bezirk), das Präsidium (Präsident, Vizepräsidenten), der Hauptaussschuss (Präsidium, Spruchkammer-Vorsitzender, Bezirksvorsitzende, Sachgebietsleiter) und die Verbandsspruchkammer (Vorsitzender, Beisitzer).

Das Präsidium des BBW besteht aus dem Präsidenten und sieben Vizepräsidenten (VP) mit Ressort-Aufgaben: VP I Spielbetrieb, VP II Leistungssport/Lehrwesen, VP III Jugend/Schule, VP IV Finanzen/Verwaltung, VP V Öffentlichkeitsarbeit, VP VI Schiedsrichter, VP VII Freizeit/Breitensport. Unterstützt wird dieses durch Ausschüsse (Jugendausschuss, Sportausschuss, Rechtsauschuss), Kommissionen (Schiedsrichterkommission, Finanzkommission) und die Geschäftsstelle.

Regularien

Die Satzung des Basketballverbandes Baden-Württemberg e.V. ist im Amtsgericht Stuttgart unter der Nummer 2828 eingetragen. Sie kann nur durch die Mitgliederversammlung (alle drei Jahre) geändert werden.

Die Ordnungen regeln die Aufgaben, Rechte und Pflichten des Verbandes, der vier Bezirke und der Mitgliedsvereine. Grundlage sind die Ordnungen des Deutschen Basketballbundes (DBB).

Die Allgemeine Geschäftsordnung (AGO) regelt die Organisation des Verbandes und der Bezirke. In der Spielordnung (SO) wird, in Ergänzung zur DBB-Spielordnung, der Spielbetrieb geregelt. Die Finanz- und Kassenordnung (FKO) bestimmt den Geldverkehr und die Vermögensverwaltung. In der Rechts- und Strafenordnung (RuStO) wird die Sportgerichtsbarkeit festgelegt. Die Lehr- und Trainerordnung (LTO) regelt, ergänzend zu Bestimmungen von DBB und LSB, das Trainerwesen.
In der Jugendordnung (JO) wird die Organisation der eigenständigen Jugend geregelt. Das komplette Schiedsrichterwesen wird durch die Schiedsrichterordnung (SRO) geregelt. Grundlage für Auszeichnungen von besonderen Leistungen und Verdiensten ist die Ehrenordnung” (EO). Die Werberichtlinien sind auf Grundlage der DBB-Vorschriften für den BBW zusammengefasst.

Die einzelnen Ordnungen finden Sie im Bereich Service/Downloads.

News

  • Oktober 7, 2016 Goldene Ehrennadel des DBB für Siegfried Eckert
    Siegfried Eckert (Foto Mitte) ist am 03. Oktober im Rahmen des Bundesjugendlagers in Heidelberg für große Verdienste um den deutschen Basketball die Goldene Ehrennadel des Deutschen Basketball Bundes (DBB) verliehen worden. (mehr …)
  • Oktober 4, 2016 TSV Künzelsau kündigt Mitgliedschaft im BBW
    Der TSV Künzelsau e.V. (Bezirk III – 01-33100) hat die Mitgliedschaft im BBW zum 31. Oktober 2016 gekündigt. (mehr …)
  • September 25, 2016 Vizepräsident Siegfried Eckert mit neuer e-mail Adresse
    Vizepräsident Siegfried Eckert hat ab sofort eine neue e-mail Adresse   Sie lautet: sigibaba8@gmail.com   Die alte aol-Adresse wird demnächst abgeschaltet !
  • September 8, 2016 DOSB schreibt Projekt „Sport bewegt Vielfalt“ aus
    Sport und Bewegung haben großes Potenzial für die Stadtentwicklung: Sie führen Jung und Alt genauso wie Menschen unterschiedlicher Herkunftsländer und Kulturen fast spielerisch zusammen und damit nicht selten aus der Einsamkeit – und manchmal auch aus einer Parallelwelt heraus in die Gemeinschaft. (mehr …)
  • September 1, 2016 Torsten Böhringer neuer Referent für Strukturmaßnahmen im BBW
    Die Hauptaufgabe des 30 jährigen Diplomsportwissenschaftlers, (mehr …)

Alle News anzeigen »

BBW

Der Basketballverband Baden-Württemberg (BBW) wurde im Juni 1972 in Pforzheim als Zusammenschluss des Badischen und des Württembergischen Basketball-Verbandes gegründet. Er ist Mitglied im Deutschen Basketball Bund (DBB) und vertritt die Mitgliedsvereine aus dem Land beim Deutschen Basketball Bund (DBB). Die Vereine sind mit seinen Teilnehmern (Spieler/innen) Mitglied im BBW.

Er ist untergliedert in vier Bezirke, deren Aufgaben auf regionaler Ebene verteilt ist. Eine Geschäftsstelle in Stuttgart unterstützt die Verbandsaufgaben. Mitglieder können alle Vereine aus Baden-Württemberg sowie Spielgemeinschaften (SG) aus mehreren Vereinen werden.

Mit seinen Organen und Regularien regelt der Basketballverband seine Aufgaben. Verantwortlich für den Bereich Verwaltung ist Siegfried Eckert, BBW Vizepräsident IV.

Bezirke